Tomaten
Wir über uns
Unser Bewässerungssystem
Unsere Tomaten
Unsere Paprikas
Weitere Pflanzen
Unser Schaugarten
Gartenzubehör
Bestellformular
Kontakt & Anfrage
Gästebuch
Links
ROMEI - Robert Meier | Mühlstraße 19 | 91578 Leutershausen | Tel. (0 98 23) 9 26 98 10 | Fax (0 98 23) 9 26 98 11 | E-Mail info@romei.biz
ROMEI - Alles rund um die TomateTomaten

Kraut- und Braunfäule

NEIN, DANKE! - BEI UNS NICHT!

Seit über 30 Jahren pflanzen, hegen und pflegen wir Tomaten.
Von unseren bis zu 300 Stöcken stehen jährlich etwa 200 im Freien. Dicht an dicht sind sie Wind und Wetter schutzlos ausgeliefert und doch bleiben sie bis zum Ende der Saison ohne Spritzmittel völlig gesund!

Wie machen wir das?
- Dazu später mehr!

Die Kraut- und Braunfäule wurde um 1840 von Amerika zu uns nach Europa eingeschleppt. Ausgelöst wird sie durch den Pilz Phytophthora infestans, dessen Sporen meist beim Gießen durch das nach oben spritzende Gießwasser aus dem Boden auf die Pflanze gelangen. Dort dringt er dann in die noch so kleinste Verletzung an der Pflanze ein. Innerhalb kürzester Zeit werden sowohl die Blätter als auch die fast reifen Früchte braun und ungenießbar. Die Ernte eines Jahres ist dann zerstört.

Warum hat der Pilz bei uns keine* Chance?


Dies ist zum einen unserer jahrelangen intensiven Arbeit und den damit verbundenen Erfahrungen zu verdanken. Zum anderen könnte es daran liegen, dass wir nicht nach Lehrbuch handeln, sondern aufgrund unserer Beobachtungen und den daraus resultierenden Erkenntnissen eigene Methoden entwickelt haben, um die Pflanzen vor diesem Schädling zu bewahren.

Jedes Jahr im Sommer haben Sie die Möglichkeit sich persönlich von unserem Erfolg zu überzeugen.

Gerne informieren wir Sie eingehender über unser Erfolgsrezept. Melden Sie sich persönlich bei uns! Zudem laden wir Sie herzlich dazu ein an einer Fachführung in unserem Schaugarten teilzunehmen.

Kraut- und Braunfäule muss nicht sein!





* In den über 30 Jahren hat uns die Fäule zweimal erwischt.


E-Mail an info@romei.biz schreiben Impressum